Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
20 / 4928
>

veröffentlicht am 07.02.2024

Schwerer Raub in Wohnhaus - Maskierte Täter fordern Bargeld

Hameln (ots) - Bereits am vergangenen Freitag (02.02.2024) kam es gegen 20:45 Uhr zu einem schweren Raub in ein Wohnhaus in der Straße Meisenbrink in Hameln. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen klingelten drei männliche, bislang unbekannte Täter an der Haustür.
 
Nach Vorzeigen eines Pizzakartons verschafften sich die Täter mittels körperlicher Gewalt und dem Vorhalten von Waffen Zutritt zum Haus. Hier forderten sie die 38 Jahre alte Frau, die sich mit ihren beiden Kindern (12 u. 4 Jahre) im Haus befand, auf, Bargeld auszuhändigen. Schlussendlich entwendeten die Täter Bargeld und flüchteten in unbekannte Richtung.Die Täter konnten durch die Familie wie folgt beschrieben werden: männlich, dunkle Bekleidung, vermummt, ca. 180cm, ca. 25 Jahre alt. Die Frau sowie ihre zwei Kinder wurden nicht verletzt. Sie stehen jedoch unter dem Eindruck des Geschehens. Die Polizei Hameln hat ein Strafverfahren eingeleitet und gemeinsam mit der StA Hannover die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im Tatzeitraum auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Hameln unter der Telefonnummer 05151/933-222 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Antonia Lüdemann
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Telefon: 05151/933-204
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/


Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇