Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
268 / 5017
>

veröffentlicht am 18.09.2023

Drei Verletzte durch Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 bei Coppenbrügge

Coppenbrügge (ots) - Bei einem Verkehrsunfall wurden am Sonntag, 17.09.2023, auf der Bundesstraße 1 bei Coppenbrügge drei Personen zum Teil schwer verletzt. Eine 76-jährige Frau aus Polen wollte kurz nach 08.00 Uhr mit ihrem Fiat Punto von der Zufahrt der Landesstraße 423 nach links auf die Bundesstraße 1 in Richtung Marienau / Hildesheim auffahren.
 
Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit dem vorfahrtberechtigten Seat Altea, der auf der Bundesstraße 1 von Hildesheim in Richtung Hameln fuhr.

Die Punto-Fahrerin wurde durch die Wucht der Kollision im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem deformierten Unfallfahrzeug befreit werden.

Sowohl die 76-Jährige und ihre 72-jährige Beifahrerin als auch der 37-jährige Fahrer des Seat aus Alfeld wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden.

Während der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße bis 10:00 Uhr gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/5064-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇