Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
120 / 4397
>

veröffentlicht am 10.01.2022

Versammlungslagen in der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden am 10.01.2022

LK Hameln-Pyrmont, Stadt Holzminden (ots) - Am heutigen Montag, den 10.01.2022, kam es in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:25 Uhr, zu mehreren Versammlungen im Einsatzgebiet der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden. In Hameln fand im Bereich des Rathauses eine angezeigte Versammlung unter dem Motto "Damit Hameln bunt bleibt" mit ca. 400 Teilnehmenden statt.
 
Zeitgleich versammelten sich im Hamelner Stadtgebiet bis zu 500 Personen zu einer nicht angezeigten Versammlung in Form eines Aufzugs, welcher im Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen stand. Ein Aufeinandertreffen der beiden Versammlungen konnte planmäßig durch Polizeikräfte verhindert werden. Die nicht angezeigte Versammlung bewegte sich zum Teil in Kleingruppen durch die Hamelner Innenstadt und endete schließlich vor dem Dienstgebäude der Polizeiinspektion, wo die Teilnehmenden schließlich ihre Kerzen abstellten.Im Rahmen der Versammlung in Hameln mussten gegen zwei Teilnehmende Strafanzeigen gefertigt werden, weil diese zur Versammlung verbotene Gegenstände mitgebracht haben. Am Holzmindener Rathaus wurde ebenfalls im Vorfeld eine Versammlung ordnungsgemäß angezeigt. An dieser Versammlung nahmen ca. 80 Personen teil. Währenddessen versammelten sich ca. 120 Personen zu einer nicht angezeigten Versammlung im Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen, welche sich durch die Holzmindener Innenstadt bewegte. Auch hier konnten die Versammlungen durch Polizeikräfte verhindert werden. In Bad Pyrmont nahmen ca. 100 Personen, in Bad Münder 41 Personen, in Coppenbrügge 21 Personen, in Salzhemmendorf 9 und in Emmerthal 3 Personen an nicht angezeigten Versammlungen im Zusammenhang mit den Coronamaßnahmen teil. Bei der Mehrzahl der Versammlungen wurden gegen mehrere Personen Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Missachtens der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske eingeleitet, was einen Verstoß gegen das NVersG darstellt. Alle Versammlungen verliefen friedlich und ansonsten weitestgehend störungsfrei. Die Versammlungen wurden durch die Versammlungsteilnehmenden schließlich eigenständig beendet.

Rückfragen bitte an:

Marvin Klaß
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Telefon: 05151/933-303
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/


Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇