Nachrichten  aus:   Bildung und Lernen > Schulen > Allgemeinbildende Schulen
<
3 / 676
>

veröffentlicht am 24.11.2022

Johannes Borgwardt erhält den 1. Preis bei der Hans-Riegel Stiftung für seine Facharbeit

Im Rahmen seiner Facharbeit hat Johannes Borgwardt einen robotergesteuerten Schachcomputer entworfen. Hierbei spielt der Mensch gegen einen Roboter, der die gegnerischen Spielfiguren setzt.
 
Durch eine intelligente Felderkennung hat Johannes es geschafft, dass der Computer den Zug einer gesetzten Spielfigur automatische erkennt, diesen verarbeitet und der Roboter anschließend den gegnerischen Zug durchführt. Für den Spieler ist es also so, als wenn er gegen einen Menschen spielen würde.
Eben diese Interaktion zwischen Mensch und Maschine hat die Jury der Heinrich-Riegel Stiftung dazu bewogen, Johannes mit dem 1. Preis für seine Seminararbeit auszuzeichnen. Am Freitag, den 18. wurde die Auszeichnung in der Universität Göttingen überreicht.
Wir gratulieren Johannes ganz herzlich zu dieser tollen Arbeit!

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇