Nachrichten  aus:   Kunst und Kultur > Theater > Schauspiel
<
1 / 107
>

veröffentlicht am 04.06.2022

Ein Tivi-Urgestein sagt (ein bisschen) Ade

Unser langjähriger Kassenwart Eilert Lüpkes hält zum letzten Mal seine legendäre Zahlenpräsentation.
 
In jeder Jahreshauptversammlung eines Vereines müssen die Vorstandsmitglieder entlastet werden. Und in diesem Zusammenhang wird die Kasse geprüft. Das ist auch bei unserem Verein nicht anders. Seit der Verein 1999 gegründet wurde, hat Eilert Lüpkes die Zahlen verwaltet. Er war unser Herr und Meister des Geldes. Leider müssen wir an dieser Stelle „war“ schreiben – Vergangenheitsform.
Denn am letzten Mittwoch, in der Jahreshauptversammlung 2022, hat sich der Meister verabschiedet. Eilert ist vor einigen Wochen aus privaten Gründen aus Hameln weggezogen. Näher zur Familie. Wir gönnen ihm den täglichen Blick aufs Wasser – und vermissen ihn dennoch mit jeder Faser unserer Tivi-Herzen.

Und dabei war eine so lange ehrenamtliche Mitarbeit gar nicht unbedingt geplant.
Es ist schon viele Jahre her – Freya Markus leitete die Laienspielgruppe trotz höheren Alters noch souverän – als Eilert eigentlich nur Karten für das Weihnachtsmärchen abholen wollte. Die damaligen vom Landkreis zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten befanden sich im Keller eines alten Gebäudes. Damals wurden alle zu verkaufenden Karten vom Theater Hameln ausgedruckt, wurden dann farblich nach Sitzkategorie markiert und bei Verkauf handschriftlich im großen Sitzplan der jeweiligen Vorstellung eingetragen. Bei knapp 7000 Karten schon eine anspruchsvollere Aufgabe. Und mittendrin Frau Markus. Eilerts ordnungsliebendes Herz muss beim Anblick des puren Chaos´ schon sehr belastet gewesen sein, denn kurzerhand griff er unserer „Tivi“ unter die Arme und unterstütze sie fortan bei der Kartenausgabe. Doch nicht nur der Kartenverkauf war von Eilerts Charme geprägt.
Mit liebevoller Beharrlichkeit suchte er jedes Jahr den Kontakt zu Spendern, die unseren kleinen Verein finanziell unterstützen wollten (manche wussten bei Kontaktaufnahme selbst noch nichts von ihrer Bereitschaft – Eilert überzeugte sie alle). Unzählige Kostüme, Requisiten und Kulissen konnten nur dank seiner Hilfe angeschafft bzw. hergestellt werden.
Eilerts Aufgabenpakete wurden mehr und mehr. Er übernahm das Verschicken der Glückwunschkarten bei Konfirmationen und Kommunionen, er kümmerte sich um die Verwaltung der Mitgliedsadressen, verabschiedete uns bei jeder Busreise und – aus Kindersicht vermutlich einer seiner wichtigsten Jobs bei Tivis – er bestimmte, wer in der Theaterwoche im Foyer die Programmhefte im Kostüm verkaufen durfte. Legendär waren seine jährlichen Präsentationen der Ein- und Ausnahmen auf zwei bis zehn Flipchartpapieren. Keiner konnte trockende Zahlen so leicht und heiter UND verständlich.

Es gibt zahlreiche solcher Situationen, in denen Eilert seine Liebe zum Verein und sein großes Herz gezeigt hat. Er ist und bleibt ein Urgestein, ein Stück Tivi-Seele. Und auch, wenn er nun jeden Tag Seeluft genießen wird – in unseren Herzen wird er bei allen Situationen dabei sein. Eilert, wir wissen, du wirst uns - wann immer du kannst - besuchen und uns zur Seite stehen!

Du bist ein Stück Tivi und wirst es immer sein! Ade und auf Wiedersehen!

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇