Nachrichten  aus:   Bildung und Lernen > Schulen > Berufsbildende Schulen
<
14 / 1916
>

veröffentlicht am 19.11.2021 / geändert am 25.11.2021

Masterplan Digitalisierung - die ERS ist dabei UPDATE

Die Eugen-Reintjes-Schule Hameln gewinnt Ausschreibung eines landesweiten Schulprojekts
 

Neue Technologien erfordern eine Umstrukturierung, bisweilen auch eine komplette Neuanlage von Lernangeboten. Durch die gute Ausstattung der ERS im Bereich des 3D-Drucks und die praxisnahe Einbindung in den Unterricht, kann die Schule ihre bisherigen Projekte konkretisieren und dabei auf weitere Ressourcen des Landes Niedersachsen zurückgreifen.

Der Überbringer der guten Nachricht, Herr Hübner


Im Rahmen des Masterplans Digitalisierung gewinnt die ERS die Ausschreibung im Bereich der additiven Fertigung des 3D- Drucks an Schulen. „Die additive Fertigung ist eine Zukunftstechnologie, die als integraler Bestandteil von „Industrie 4.0“ mittel- bis langfristig zu einer nie dagewesenen Optimierung, Individualisierung und Personalisierung von Produkten führen wird,“ so liest man es auf der Homepage der Landesinitiative n-21 -Digitalisierung in Niedersachsen. Das Projektteam Industrie 4.0 der ERS erhält aus dem Budget, welches landesweit 300.00 Euro umfasst, einen kleinen Anteil, der in neue 3D- Drucker und weiteres Equipment investiert wird.

Herr Volkheimer und Herr Müller


Somit können die Schüler*innen sich über mehr als 20 3D-Drucker, die sowohl in Werkstätten als auch in Theorieräumen eingesetzt werden können, freuen. Die Verbindung der einzelnen Schülerprojekte zwischen Theorie und Praxis ist somit einer der Garanten für qualitativ guten, handlungsorientierten Unterricht.

Frau Domke und Herr Rehmet


Die Schüler*Innen können ihre in den Theoriestunden konstruierten Projekte am gleichen Tag in den Werkstätten oder in speziellen 3D-Druck-Räumen umsetzen. „Der Lernerfolg und die durchweg gute Motivation der Schüler*Innen zeigen, dass dieses hervorragende Wege sind, zukünftige Fertigungsverfahren in den Unterricht an der ERS zu etablieren,“ erklärt Schulleiter Johannes Stolle. 

Herr Watermann und Frau Brück


> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇