Nachrichten  aus:   Bildung und Lernen > Schulen > Berufsbildende Schulen
<
131 / 1600
>

veröffentlicht am 13.01.2020

Gleich neuer Schwung zu Jahresbeginn

Dalton Studientag bringt viele Erkenntnisse
 
„Das war mal ein Studientag an dem wir am Kerngeschäft gearbeitet haben.“, sagte eine Lehrkraft der Abteilung Sozialpädagogik zum Ende des selbstorganisierten Studientages zum Daltonpinizip. Seit der Einführung dieser Selbstlernzeit haben die verantwortlichen Lehrkräfte K. Meier-Hoth und A. Kessler festgelegt, dass es neben Rückmeldungen durch Evaluationsbögen auch 1-2 Mal pro Jahr einen Studientag gibt, zu dem sich alle beteiligten Lehrkräfte treffen. Durch die fortschreitende Erfahrung im Bereich des Selbstlernens konnten diesmal weniger organisatorische Dinge wie Lernbegleiter und Stundenanteile, sondern mehr inhaltliche Aspekte angesprochen werden. Es ging um die Veränderung des Lernverhaltens unserer Auszubildenden und um die Leistungsbewertung. Zwar zum einen mit der Schnittmenge zur Daltonlernzeit, aber auch im Regelunterricht. Frau Karin Meier-Hoth hatte zwei Kurzvorträge auf Grund des letzten Daltonkongresses in Alsdorf zusammengestellt.
Es wurden weiterhin die Evaluationsergebnisse von Lehrern und Schülern ausgewertet, zur anstehenden weiteren Zertifizierung sowie zum Daltonkongress 2021 in der Elisabeth-Selbert-Schule gesprochen. Der anregende Tag wurde zur Mittagszeit mit einem Mitbringbüfett gekrönt. Die Pausenzeiten und dabei entstehenden Gespräche wurden auch sehr lobend in der Reflexionsrunde erwähnt.

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇