Nachrichten  aus:   Sport > Ball- und Kugelsport > Basketball
<
1 / 386
>

veröffentlicht am 11.05.2022

1. Herren gewinnt gegen TuS Celle mit 52:67 (34:30)

16:16 // 18:14 // 5:17 // 13:20

Eine starke zweite Halbzeit reichte für den Sieg gegen den Tabellenletzten.

 
Das erste Viertel fühlte sich wie ein Dejavue der vergangenen Woche an: wie gegen den TV Bergkrug war der VfL nach wenigen Minuten mit 14:2 im Rückstand und wieder schafften die Hamelner das schnelle Comeback. Der Rückstand war das Resultat aus einer tiefen Verteidigung der Celler. Dies schaffte zwar viele Freiräume für die Hamelner an der Dreipunktelinie, die, wegen einer schwachen Trefferquote, nicht ausgenutzt werden konnten. Zudem verloren die Hamelner in der vollgestellten Zone der Gastgeber zu oft den Ball und Celle punktete mehrfach mit Fastbreaks. Nach einer Auszeit spielte der VfL konzentrierter und passte besser auf den Ball auf. Das reichte für den Ausgleich nach zehn Minuten (16:16).

Celle ließ sich davon nicht beeindrucken, setzte im zweiten Viertel weiter auf ihre tiefe Verteidigung und wieder wollten die Dreier bei den Hamelner nicht fallen. Celle erarbeitete sich einen kleinen Vorsprung, der jedoch von Tobias Jung mit sieben Punkten in der 20. Minute verkürzt werden konnte. Zur Halbzeit stand es 34:30 für den TuS.

Nach der Halbzeit beschloss der VfL die Celler-Guards früh und aggressiv zu verteidigen. Dies erwies sich als sehr effektiv und die Gastgeber hatten große Schwierigkeiten im Spielaufbau. Der TuS Celle erzielte dadurch im dritten Viertel lediglich 5 Punkte. Auf Seiten der Hamelner fiel nun auch endlich der Dreier besser und der VfL ging mit einer 8-Punkte-Führung in das letzte Viertel (39:47).

Die Hamelner ruhten sich auf dem starken dritten Viertel aus und wurden im vierten Viertel von einer Zonen-Verteidigung der Celler überrascht. Celle schaffte einen 10:0-Lauf und führte in der 34. Minute plötzlich mit zwei Punkten (49:47). Mal wieder brachte eine Auszeit den VfL auf Kurs. Die Hamelner stellte sich auf die Verteidigung ein und fanden nun vermehrt ihre freien Dreierschützen. In den letzten fünf Minuten erzielten die Hamelner fünf Dreier und holten sich den ungefährdeten Sieg mit einem starken 20:2-Endspurt.

Statistiken

Boxscore



Spielverlauf



TuS Celle


VfL Hameln

Weitere Statistiken könnt ihr auf stats-buddy.de nachlesen.


Tabelle


> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇