Nachrichten  aus:   Sport > Ball- und Kugelsport > Handball
<
9 / 2268
>

veröffentlicht am 06.01.2022

Silvester-Knall in Emmerthal: Schwörer zurückgetreten!

„Der Grund ist einfach die aktuelle Corona-Situation. Mit meinem Beruf als Lehrer passt das derzeit nicht mehr zusammen“
 

Roland Schwörer ist als Trainer beim Verbandsligisten TSG Emmerthal zurückgetreten.

Silvester-Knall bei Emmerthals Handballern! Der bisherige Coach Roland Schwörer ist beim Verbandsligisten zum Ende des Jahres 2021 zurückgetreten. „Der Grund ist einfach die aktuelle Corona-Situation. Mit meinem Beruf als Lehrer passt das derzeit nicht mehr zusammen. Auf der einen Seite muss ich montags in der Schule immer die Schüler*innen wegen eines Tests kontrollieren, auf der anderen Seite fahre ich am Wochenende mit den Handball-Jungs in einem kleinen Bulli durch ganz Niedersachsen“, skizziert Schwörer seine Beweggründe.
„Mir macht der Job als Lehrer sehr viel Spaß. Damit muss ich mir auch meine Brötchen verdienen. Auch beim Handball möchte man natürlich erfolgreich sein. Dann macht das Ganze auch noch viel mehr Spaß. Doch leider passen Beruf und Handball in der aktuellen Lage nicht zusammen. Ab Mitte November ist es mir immer schwerer gefallen, noch zum Training zu gehen. Zum jetzigen Zeitpunkt komme ich damit besser klar, als wenn ich in zwei Wochen wieder zum Punktspiel fahren muss. Mit Emmerthal habe ich damit einen Schlussstrich gezogen. Ich will aber noch einmal betonen, dass wir im Guten auseinander gegangen sind“, betont Schwörer. Doch wie wird es jetzt bei den Grün-Weißen weitergehen? Vorerst wird der bisherige Co-Trainer Christian Bierstedt das Team coachen. Das nächste Pflichtspiel nach der Corona-Unterbrechung sollen die Emmerthaler am 16. Januar bestreiten. Dann gastiert der MTV Rosdorf in der Sporthalle Kirchohsen.

Quelle: AWesA

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇