Nachrichten  aus:   Sport > Ball- und Kugelsport > Tennis
<
919 / 928
>

veröffentlicht am 06.09.2011

3.Herren: Der Rückblick auf eine durchwachsende Saison

Wie das diesjährige Sommerwetter fällt auch der Saisonrückblick unserer Mannschaft  eher mau aus. Drei Siege und drei Niederlagen sicherten  uns  den dritten Platz.  Das Ziel ist von Anfang an aber ganz anders: Wir wollen endlich aufsteigen! Wieso hat es dieses Jahr erneut nicht geklappt?


 

Das erste Spiel gegen den TSV Emmerthal haben wir in Besetzung von Julius Kock, Aaron Rojczyk, Mike Sadlau und Bernhard Tönnies souverän gewonnen.  Julius Kock gewann mit 6:2/6:3 gegen Duncan McGenough. Gegen Ingmar Wülcknitz  gewann Aaron Rojczyk mit 6:0/6:0 am deutlichsten. Auch Mike Sadlau und Bernard Tönnies besiegten ihre Gegner ohne Probleme mit 6:0/6:1. Ebenfalls ließen wir auch bei den Doppeln nichts anbrennen und gewannen das erste Spiel mit 6:0.
Nach diesem ersten überzeugenden Sieg verloren wir in knappen Matches gegen den überraschenden zweiten SV Hastenbeck mit 2:4. Julius Kock gewann das erste Spiel  nachdem er den ersten Satz im Tiebreak verloren hatte. Mit einer starken Leistung setzte sich Mike Sadlau gegen Felix Ploetze durch. Mit 6:1 und 6:4 dominierte er das Spiel.  Alexander Gehringer verlor sein Spiel nach einem eng umkämpften ersten Satz mit 4:6 und 1:6. Auch Bernhard Tönnies musste sich geschlagen geben. Nachdem er den ersten Satz mit 6:2 verlor kämpfte er sich ins Spiel, holte sich den zweiten Satz (6:4) und verlor dann aber den dritten Satz. Ebenfalls ging so wohl das erste Doppel (Kock und Gehringer) mit 6:7, 6:1, 2:6, als auch das zweite Doppel mit Mike Sadlau und Bernhard Tönnies (5:7 und 5:7) verloren.
Im dritten Spiel konnten wir nur zu dritt antreten, da sowohl Spieler der 2.Herren und 3.herren sich verletzten und so ein Spielermangel herrschte. Zum Glück hatten wir Stefan Kock, der mit zum TC Aerzen fuhr. Trotzdem reichte es zu dritt nicht zu einem Punktgewinn. Aaron Rojczyk gewann an eins deutlich mit einer guten Leistung (6:3 und 6:1). In drei Sätzen konnte sich ebenfalls Bernhard Tönnies durchsetzen und in einem knappen Spiel  mit 6:3, 2:6 und 6:4 gewann. An drei spielte Stefan Kock gegen Tobias Henjes und verlor in einer umkämpften Partie mit 3:6 und 3:6. In drei engen Sätzen ging auch das einzige Doppel verloren. Somit verlor die 3.Herren das zweite Spiel in Serie mit 2:4 und brauchte unbedingt ein Erfolgserlebnis gegen den TV Hess.-Oldendorf.
Zu diesem Erfolg kam es auch. Zu dritt gewannen Julius Kock, Mike Sadlau und Bernhard Tönnies ihre Einzel und das einzige Doppel. Somit gewannen wir endlich nach zwei Niederlagen mit 4:2.
Ein Wochenende später spielten wir gegen den Favoriten und den späteren Aufsteiger aus Lauenförde. Julius Kock, Aaron Rojczyk und Alexander Gehringer verloren jeweils in zwei Sätzen trotz guter Leistungen. Nur Mike Sadlau kam mit starker Leistung  in den dritten Satz dort ging ihm aber leider die Puste aus und verlor den dritten Satz. Bei Sturm und Regen verloren wir auch beide Doppel. Nach sechs knappen Spielen mussten wir uns gegen zu stark auftrumpfende Spieler aus Lauenförde geschlagen geben.
In der letzten Partie gewannen wir deutlich im Stadtderby gegen den HTC. Aaron Rojczyk, Mike Sadlau, Alexander Gehringer und Bernhard Tönnies setzten sich jeweils in vier spannenden Spielen durch. Auch in den Doppeln ließen sie nichts anbrennen und gewannen mit 6:0.
Alles in allem müssen wir uns mit einer Platzierung im oberen Mittelfeld zufrieden geben. Mit drei Siegen und drei Niederlagen ging der Wunsch des Aufstiegs wieder nicht  in Erfüllung. Trotzdem greifen wir mit neuer Power in der kommenden Sommersaison an und werden dann hoffentlich austeigen.

3.Herren (Julius Kock)


> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇