Nachrichten  aus:   Sport > Ball- und Kugelsport > Tennis
<
4 / 952
>

veröffentlicht am 19.07.2021

Da war mehr drin! - Entscheidungsspiel in Göttingen

Am Sonntag empfingen die DTH-Herren das Team aus Wolfsburg zum vorletzten Spieltag - ein Duell mit einem direkten Wettbewerber um den Klassenerhalt.
 

Felix Giesberts
Felix Giesberts siegte gegen einen Gegner, der aufgrund von Schulterproblemen mit Aufschlag von unten agierte. „Es war gar nicht so einfach sich darauf einzustellen. Als ich den Dreh raus hatte lief es aber und ich konnte mein Offensivtennis einsetzten!“, so Giesberts nach seinem Erfolg.

Frantisek Pirek lies nichts anbrennen und setzte sich souverän mit 6:1 und 6:0 gegen Oliver Wagner durch.

Mannschaftsführer Lukas Lemke machte es spannend. Nach 5:3 in dem ersten Satz kämpfte sich Nachwuchsspieler Marc Soriano Sanchez zurück. Am Ende behielt Lemke die Nerven und gewann den Tiebreak mit 10:8! Auch im zweiten Satz wurde es eng. Letztendlich konnte sich Lemke mit 7.6, 6:4 durchsetzen.

Die anderen drei Partien gingen auf das Punktekonto der Wolfsburger. Nach den Einzeln stand es demnach 3:3, so dass noch alles offen war!

In den Doppel stellten die Wolfsburger taktisch klug auf. Das zweite Doppel der Hamelner (John Giesberts/Frantisek) siegte souverän mit 6:3, 6:2. Die Paarungen Lemke/Schmieta und Felix Giesberts/Marcel Baenisch mussten sich geschlagen geben. Summa summarum siegten die Wolfsburger somit knapp mit 4:5.

Demnach stecken die Hamelner weiterhin im Abstiegskampf. Am Sonntag kommt es dann in Göttingen zum direkten Duell um den Klassenerhalt. Das Team, welches dort siegt, verbleibt in der Oberliga!

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇