Nachrichten  aus:   Sport > Wassersport
<
9 / 295
>

veröffentlicht am 17.09.2019 / geändert am 19.09.2019

Gutes Ergebnis der Hamelner Teams in Beverungen UPDATE

Canoe Rats gewinnen erneut im Smallboat bei der 10ten Auflage
 
Zu Beginn lag noch eine dicke Nebelsuppe auf der Weser, die sich aber alsbald in strahlenden Sonnenschein bei spätsommerlichen Temperaturen verwandelte.

Wie schon im letzten Jahr beendeten die Canoe Rats ihre Regattasaison auf der Regatta in Beverungen. Und wie schon im letzten Jahr mit zwei klaren Siegen über die Kurzstrecke (4 x 220 Meter stromaufwärts bei einer extrem flachen Weser) und über die Langstrecke (3.200 Meter).
Gut auf die Regatta von Trainer Mario Zlobinski eingestellt, zeigten die Canoe Rats eine souveräne Vorstellung. Nach dem unglücklichen dritten Platz auf der Regatta in Herford zeigten alle Paddler zum Saisonende Moral und mobilisierten noch einmal alle Kräfte.
Der Lohn waren zwei schöne Pokale aus Beverungen.

Auch die Crazy Rats waren zu ihrem Regattenabschluß 2019 im 20er Boot in Beverungen wieder am Start. Im Vorjahr gewann man noch auf der Kurzstrecke, doch dieses Mal konnte die Crazy Rats den Titel leider nicht verteidigen. Nach den 4 Rennen lag man in der Gesamtwertung auf Platz 4 und wurde somit aber noch Erster der Championklasse.
Am Nachmittag ging es dann zur Langstrecke. Im ersten (von 2) Rennen ging man im 20-Sekunden-Takt als erstes Boot auf die Strecke - gefolgt von zwei 20er und zwei 10er Booten. Der Abstand zum Verfolger Werre Dragons konnte gehalten werden. Die Crazy Rats mußten sich nur dem starkem Team Family Fitness Crew aus Hameln geschlagen geben, die auch die Kurzstrecke dominierten. Der 2te Platz auf der Langstrecke war die bisher beste Platzierung des Teams bei ihrer 7ten Teilnahme in Beverungen.

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇