Nachrichten  aus:   Sport > Breitensport
<
4 / 1124
>

veröffentlicht am 01.08.2022 / geändert am 03.08.2022

Crosstriathleten stürmen das Podium in Schalkenmehren UPDATE

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 28 Grad sind die Hamelner Crosstriathleten mit einer kleineren Abordnung erneut beim Vulkan Crosstriathlon in Schalkenmehren gestartet und erfolgreich mit einer Podiumsquote  von 100% an die Vorjahresperformance angeknüpft.
 
Den Auftakt machte, wie  bereits im Vorjahr, Elisa Lippelt, die sich in der AK  weiblich. Jugend B  in einer Zeit von 40:24 nach 250 Schwimmen in der Schalkenmehrener Maarten, 8km Mountainbike und den abschließenden 2km Crosslauf die Goldmedaille sicherte.

Am frühen Nachmittag ging es dann in der Mittagshitze und mit Neoprenverbot für die Erwachsenen an den Start : 1500m auf zwei Runden mit Landgang galt es zu schwimmen, bevor die 16km lange Mountainbikestrecke zweimal absolviert werden musste. Dann folgten noch drei Runden a 2,8km Crosslauf bevor der Zielkanal angesteuert werden durfte.

Erwartungsgemäß schnellster Hamelner war hier Scott Anderson, der sich im kurzfristig anberaumten Duell mit seinem Trainer Evert Scheltinga ( Ironman Profiathlet mit einer Bestzeit von 7:49) nichts schenkte. Nach dem Schwimmen noch 2sek in Führung und auch auf dem Rad 9 sek. schneller, musste er Evert auf dem letzten Metern der Laufstrecke ziehen lassen. Das kühle, alkoholfreie Bier im Ziel wurde anschließend gemeinsam im Ziel genossen! Mit einer Zeit von 2:19:25 belegte er 34 Sekunden hinter Scheltinga den 5.Platz der Gesamtwertung und sicherte sich in der Altersklasse AK m 25 souverän den Sieg mit einem Vorsprung von fast einer Stunde auf den Zweitplatzierten.

Auch die weiteren Starter Christine Lippelt, sowie Britta und Ian Anderson konnten sich stark präsentieren und holten zwei weitere Gold - und eine Silbermedaille für Hameln. ( Die Familien Lippelt und Anderson sowie der ESV Eintracht Hameln wurden vom Sprecher mehrfach genannt -offensichtlich in guter Erinnerung aus 2021 )

Christine -AK w 45.  3:39:47.  2.Platz
Britta- AK w 50  3:17:06.  1. Platz
Ian AK m 55 2:51:24  1. Platz



Bemerkenswert ist zudem noch der gute Gesamtplatz von Ian Anderson, der Platz 22 von 73 Startern im überwiegend deutlich jüngeren Starterfeld erreichte !

Zufrieden wurde abends mit einem guten Essen der Erfolg des Tages gefeiert und schon  erste Planungen für den gemeinsamen Start bei der Xterra Osee-Challenge  Zittau im August gemacht. Hier wird auch gleichzeitig die deutsche Meisterschaft Crosstriathlon ausgetragen, für Scott wird das ein weiterer Start im Elitefeld werden!

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇