Nachrichten  aus:   Sport > Breitensport
<
1 / 1052
>

veröffentlicht am 24.11.2021

Prüfung 2021

Auch dieses jahr wollten wir einigen unsere Judoka ermöglichen, ihr können bei einer Gürtelprüfung unter Beweis zu stellen.
 
Traditionell stehen ein bis zweimal im Jahr bei uns Gürtelprüfungen an. Seit Wochen und Monaten trainierten einige Judoka eifrig für ihre Gürtelprüfung, die für Dezember geplant war. Da unsere Judoka aber schon sehr gut vorbereitet waren und wir doch eigentlich wussten, dass sie alle Techniken beherrschen und wir auf Grund der steigenden Coronazahlen ein ungutes Gefühl hatten, haben wir die Prüfung mal kurzerhand um 3 Wochen vorverlegt. Wir haben natürlich nur gesagt, dass es eine Generalprobe ist und so durften erstmal Janne und Lukas ihre Techniken zeigen. Einen ganz besonderen Augenmerk legten wir dort auf die Kata, eine genau festgelegte Bewegungsabfolge. Trotz der langen Coronapausen zeigten die Beiden, dass sie ein eingespieltes Team sind und super miteinander harmonieren. Auch die restlichen Würfe, Hebel und Anwendungsaufgaben zeigten die beiden ohne Probleme. Danach war Hannah an der Reihe. Hannahs Prüfung war insofern besonders, da sie eine unserer gehandicapten Judoka ist und ein extra für sie angepasstes Prüfungsprogramm zeigen musste. Aber natürlich zeigte sie all ihre Techniken mit Bravour. Zu guter letzte waren dann noch unsere Kleinsten an der Reihe. Merle und Paul zeigten die Techniken für den gelben und gelb-orangenen Gürtel. Bei Paul merkte man, dass ihm eine offizielle Prüfungssituation für die Konzentration gut getan hätte. Aber auch so konnte er die Prüfer von seiner Leistung überzeugen. Am Ende wurden unsere fünf Prüflinge gefragt, was sie heute gemacht haben. Keiner von ihnen hatte auch nur den blassesten Schimmer, dass sie gerade ihre Prüfung absolviert hatten. Als unser Cheftrainer die Überraschung verkündete und alle Prüflinge bestanden hatten, war die Freude natürlich riesig. Herzlichen Glückwunsch an alle, die bestandene Prüfung ist der verdiente Lohn, dass ihr nach langen Pausen direkt wieder 2-3 mal die Woche zum Training gekommen seid und dort mit viel Ehrgeiz eure Techniken gelernt habt.

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇