Nachrichten  aus:   Soziales > Hilfe und Pflege
<
2 / 139
>

veröffentlicht am 24.11.2022

Welthospiztag und Lesung

Am 08.10.22, dem Welthospiztag, konnten wir nach der Coronazeit wieder einen Stand in der Fußgängerzone machen.
 
Interessierte Bürgerinnen und Bürger informierten wir über die Arbeit des Hospiz-Vereins. Das Interesse war sogar bei einer Schülergruppe, die zu Besuch in Hameln war, recht groß. Die Besucher konnten außerdem gegen eine Spende Handarbeiten der Kreativgruppe und schöne Karten für jede Gelegenheit erwerben.

Am 09.10.22 um 14.00 Uhr fand in den Räumen des Hospiz-Vereins eine Lesung mit Johanna Klug statt. Sie berichtete über ihre Erfahrungen mit der Sterbebegleitung und las Passagen aus ihrem Buch „Mehr vom Leben – wie mich die Begleitung Sterbender verändert“. Johanna Klug schilderte das unterschiedliche Umgehen mit dem Sterben und dem Tod, einmal in unserer westlichen Welt und im Gegensatz z. B. in Afrika, wo die Menschen viel lockerer und selbstverständlicher mit dem Tod leben und ihm einen wichtigen Platz im Leben geben. Johanna Klugs Fazit ist, dass das Sterben oft leichter fallen würde, hätte dieses mehr Selbstverständnis in unserem Leben und wäre der Tod nicht solch ein Tabuthema. Musikalisch begleitet wurde die Lesung von..........
Die Lesung war sehr gut besucht. Ca. 40 Besucherinnen und Besucher lauschten gespannt und stellten interessiert Fragen zum Thema.
Nach der Lesung konnten sich alle bei einer Tasse Kaffee und selbst gebackenem Kuchen austauschen. Es gab außerdem die Gelegenheit, sich am Büchertisch mit Lesestoff zum Thema einzudecken oder selbst hergestellte Handarbeiten, Basteleien und Karten gegen eine Spende zu erwerben.
Es war ein rundum gelungener Nachmittag, der gerne wiederholt werden kann.

Ulla Kaiser-Deffner

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇