Nachrichten  aus:   Soziales > Sozialzentrum
<
32 / 643
>

veröffentlicht am 12.03.2019

Fieberzäpfchen oder doch erst Wadenwickel und Lindenblütentee??

Wann gehe ich mit meinem Baby/ Kleinkind besser zum Kinderarzt und was kann ich zu Hause behandeln? Dieser und vieler weiterer Fragen zu diesem Thema geht Dr. Karoline Kleinschmidt im Rahmen der Hamelner Elternbildungsreihe "FamilienLeben" am kommenden Montag um 19:00 Uhr im FiZ nach. Angesprochen werden an diesem Abend neben der notwendigen Hausapotheke für Kleinkinder auch Hausmittel zur Linderung leichterer Beschwerden. Eingeladen sind interessierte Familien. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich und kostenfrei.
 
Irgendwann kommt unweigerlich der Zeitpunkt, an dem es dem Kind nicht gut geht. Vielleicht hat es Fieber, Durchfall, Erbrechen und schreit dazu viel oder es ist gestürzt und hat sich verletzt. Nicht immer können sich Eltern Rat bei ihren eigenen Eltern holen und fühlen sich schnell hilflos und überfordert in dieser Situation. Unsere Mütter und Großmütter wussten sich häufig noch mit natürlichen Hausmitteln zu helfen. Bei welchen Symptomen müssen Eltern unbedingt zum Kinderarzt oder sogar ins Krankenhaus?
Wie viel Schreien ist eigentlich noch normal und wie reagieren Eltern auf Erwartungen, bzw. Druck von außen, wenn es ums Sauberwerden und Durchschlafen geht?

Familien mit Wohnsitz in Hameln können gegen Vorlage der Geburtsurkunde ihres Kindes und ihres eigenen Personalausweises einen Bonus in Höhe von 15€ erhalten. Bei Rückfragen steht das FiZ-Team persönlich und auch telefonisch unter 202-3456 zur Verfügung.

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇