Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
7 / 5037
>

veröffentlicht am 10.06.2024

Straßenverkehrsgefährdung durch Überholmanöver in Emmerthal - Polizei sucht Zeugen!

Emmerthal (ots) - Am Samstag (08.06.2024) befanden sich gegen 12:50 Uhr, Einsatzkräfte der Polizei Hameln auf der Landesstraße 424 in Richtung Latferde auf der Anfahrt zu einer Einsatzlage. Der 23 Jahre alte Fahrer eines Audi näherte sich dabei von hinten dem Funkstreifenwagen und fuhr mit deutlich höherer Geschwindigkeit an diesem und der davor befindlichen Fahrzeugschlange vorbei.
 
Diese bestand aus zwei weiteren Fahrzeugen und einem Lastkraftwagen.Im Kurvenbereich der Landesstraße 424 befand sich der Fahrer des Audis im Rahmen des Überholmanövers auf Höhe des zu überholenden Lastkraftwagens und hielt trotz eines entgegenkommenden Autos weiter an dem Überholmanöver fest. Ein Zusammenstoß zwischen dem 23-Jährigen und dem entgegenkommenden Fahrzeug konnte nach jetzigen Erkenntnissen nur durch das starke Abbremsen des Lastkraftwagen-Fahrers verhindert werden. Die Polizei Hameln sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt tätigen können. Insbesondere die Personen, die sich ebenfalls mit ihren Fahrzeugen in der Fahrzeugschlange befunden haben, werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeidienststelle in Hameln unter der Rufnummer 05151-933-222 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Antonia Lüdemann
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Telefon: 05151/933-204
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/


Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇