Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
6 / 3565
>

veröffentlicht am 28.11.2019

Trotz Gegenverkehr überholt und auf Gehweg ausgewichen - Polizei sucht gefährdete Fußgänger

Hameln (ots) - Am Mittwoch (20.11.2019) wurde durch einen 20 Jahre alten Mann eine Straßenverkehrsgefährdung im Stadtgebiet von Hameln begangen, bei dem mutmaßlich zwei bisher unbekannte Fußgänger gefährdet wurden. Der j
 
ungen Mann überholte mit seinem weißen Audi A4, gegen 13.13 Uhr, bei stockendem Verkehr auf der Kaiserstraße mehrere Pkw und dass, obwohl ihm deutlich sichtbar andere Fahrzeuge entgegenkamen.

Der Vorgang wurde von einem 24 Jahre alten Mannes aus Northeim gefilmt, der später Anzeige bei der Polizei erstattete.

Die Aufzeichnung der Kamera zeigt, dass der 20-Jährige, nachdem er zum Überholen ausschert, aufgrund des Gegenverkehrs nach links auf den Gehweg ausweicht, wo er seine Fahrt, trotz Fußgängern, die ihm dort entgegenkommen, unbeirrt in Richtung Bahnhof fortsetzt.

Die Polizei Hameln (Tel. 05151/933-222) benötigt dringend die Personalien der beiden Fußgänger, die mutmaßlich vom Fahrverhalten des jungen Fahrzeugführers gefährdet wurden.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4452682 OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇