Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
12 / 3476
>

veröffentlicht am 10.09.2019

Polizeistreife verhindert nächtliche Einbruchstat

Bad Münder (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag konnte durch die Polizei Bad Münder ein mutmaßlicher Einbrecher vorläufig festgenommen werden.
 
Der 25-jährige, in Bad Münder lebende Mann wurde kurz nach 3 Uhr von einer Fußstreife in der Echternstraße angetroffen. Er war mit einer Maskierung und mit Einbruchswerkzeug ausgestattet. Die Gesamtumstände deuten darauf hin, dass der polizeibekannte Mann vorhatte, in eine dortige Spielhalle einzudringen. Das Antreffen und die vorläufige Festnahme des Mannes durch die Polizeistreife verhinderte offenbar die angedachte Einbruchstat.

Erst am 08. August dieses Jahres wurde in die Spielhalle an der Echternstraße eingebrochen und ein Tresor samt Inhalt entwendet. Ein Abgleich mit den Aufzeichnungen einer Überwachungskamera lässt den Schluss zu, dass der aktuell Festgenommene auch für diese Einbruchstat als Täter in Frage kommt.

Er schweigt zu den Vorwürfen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, zu der auch die richterlich angeordnete Durchsuchung seiner Wohnräume gehörte, musste der 25-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Weitere Ermittlungen und die Auswertungen von Spuren dauern an.




Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇