Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
5 / 3448
>

veröffentlicht am 14.08.2019

Falscher Polizeibeamter bringt Senioren-Paar um ihre Eheringe

Hameln (ots) - Gestern Mittag (13.08.2019) haben falsche Polizeibeamte in Hameln zugeschlagen.
 
Gegen 12.30 Uhr befand sich ein Ehepaar (76 und 75) auf dem Heimweg vom Einkaufen, als es in Höhe der Bahnüberquerung Löhner Eisenbahn / Schillerstraße von einem unbekannten Mann auf einem Fahrrad angesprochen wurde.

Der Mann, den die Senioren als Ende 20 mit einem Schnäuzer und südländischem Erscheinungsbild beschreiben, gab auf Hochdeutsch an, auf Wohnungssuche zu sein. Der mit einer grünen Latzhose bekleidete Unbekannte begleitete die Senioren bis zu ihrer Wohnanschrift und bat dann darum, die Toilette benutzen zu dürfen, was ihm zunächst gestattet wurde.

Nach Beendigung seines Geschäftes forderte der 76-Jährige den Besucher auf, die Wohnung zu verlassen, was dieser auch umgehend tat.

Gegen 13.15 Uhr klingelte es dann an der Wohnungstür und ein anderer unbekannter Mann in ausgewaschener Jeans und buntem Pullover stand vor der Tür. Der Mann hielt dem 76-Jährigen etwas vor die Nase, von dem er angab, dass es sich um seinen Dienstausweis handele. Der "Polizist", den die Senioren als ca. Ende 20 und mit südländischem Erscheinungsbild beschreiben, gab - ebenfalls in Hochdeutsch - an, dass die Polizei den Mann mit dem Fahrrad gefasst habe und er nun gekommen sei, um in der Wohnung des Ehepaares einige Gegenstände sicherzustellen.

Der "Beamte" ließ sich die Eheringe des Paares aushändigen und verließ damit die Wohnung in der Absicht, die Ringe kurz zu wiegen und danach sofort zurückkommen zu wollen, was er allerdings nicht tat.

Die Geschädigten riefen daraufhin die Polizei.

Außer den Eheringen wurde noch eine geringe Menge Bargeld aus der Geldbörse des 76-Jährigen entwendet, wie dieser im Laufe der Sachverhaltsaufnahme mitteilte.

Eine Nahbereichsfahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Weder der Radfahrer, noch der falsche Polizist konnten angetroffen werden. Die Polizei Hameln sucht Zeugen. Hinweise zu den beiden auffällig gekleideten Männern werden unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegengenommen.




Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇