Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
66 / 3411
>

veröffentlicht am 12.05.2019

Nachtrag zu Auftrag Nr. 3670399 vom 11.05.2019 Tötungsdelikt in Grohnde  Obduktion des Opfers beendet - Haftbefehl gegen den Täter erlassen

Emmerthal / OT Grohnde (ots) - Heute Vormittag (12.05.2019) wurde der Leichnam der 25 Jahre alten Frau, die am Freitag (10.05.2019, im Emmerthaler Ortsteil Grohnde Opfer eines Gewaltverbrechens wurde, in der MHH in Hannover obduziert. Die Obduktion hat die erste Meinung der Ermittler bestätigt. Die junge Frau starb durch Gewaltanwendung gegen den Hals.
 
Der 23 Jahre alter Täter, der gestern in seiner Vernehmung zugegeben hatte, die Frau getötet zu haben, wurde heute einem Haftrichter vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde erlassen. Der 23-Jährige wurde zwischenzeitlich einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Derzeit sucht die Polizei noch nach einer Waffe, die möglicherweise im Zusammenhang mit der Tat steht.




Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇