Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
85 / 3362
>

veröffentlicht am 15.03.2019

Diebstahlstaten auf Friedhöfen (Zeugenaufruf)

Bad Münder (ots) - In den letzten Wochen registriert die Polizei Bad Münder vermehrt Diebstahlstaten auf Friedhöfen in Bad Münder und umliegenden Ortschaften. Im Visier der unbekannten Diebe stehen Lampen, Skulpturen und sonstige Metallgegenstände, die meistens aus Kupfer oder Bronze bestehen und teilweise fest mit den Grabstätten verbunden waren. Di
 
e letzte Tat wurde am gestrigen Donnerstag angezeigt; die Tat selbst könnte schon Tage oder Wochen zurückliegen. Von einem Grab auf dem Friedhof in Nettelrede wurde eine festgeschraubte Bronzelampe entwendet. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Zusammenhänge mit gleichgelagerten Taten in den Bereichen Barsinghausen und Springe werden geprüft.

Die Polizei bittet die Bevölkerung und insbesondere Besucher von Friedhöfen um erhöhte Aufmerksamkeit. Verdächtige Fahrzeuge vor Friedhöfen oder auffällige Aktivitäten in Bezug auf die Diebstahlstaten bitte unter Tel. 05042/9331-0 an die Polizei Bad Münder melden. Werden Täter während der Tatausführung beobachtet, kann die Mitteilung auch über die Notruf-Nummer 110 erfolgen.




Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇