Nachrichten  aus:   Kunst und Kultur > Theater > Schauspiel
<
3 / 95
>

veröffentlicht am 03.12.2018 / geändert am 04.12.2018

Der Countdown startet! UPDATE

Der erste Tag im Theater Hameln steckt voller Arbeit- und ist dennoch ein wichtiger Teil auf dem Weg zur herbeigesehnten Premiere!
 
Wenn der LKW zum ersten Mal gefüllt am Hintereingang des Theater Hameln ankommt, wissen alle Helfer im Hintergrund: Jetzt geht‘s los! Denn was wären die traditionellen Märchenvorführungen von Tivis Märchenspiel e.V. vor schwarzem Vorhang? Nichts- genau.
Daher werden zwei Tage vor der Premiere sämtliche kleine wie große Kulissen- und Requisitenteile ins Theater gebracht. Doch das allein reicht nicht. Alle riesigen, handgemalten Hintergründe müssen in die sogenannten „Züge“ gehängt werden. Nicht die Eisenbahn, sondern lange Stangen, die quer über die ganze Bühne reichen und blitzschnell hoch- oder runtergelassen werden können.
Jeder Korb, jede Blume, jeder Stein - alles, was die Bühnenbilder ausmacht, muss einen sinnvollen Platz neben der Bühne finden, um die Umbaupausen zwischen den Bildern gaaaanz kurz zu halten.
Und was passiert noch? Na, Licht brauchen wir auch. Und zwar nicht immer das gleiche Licht. Dafür unterstützt uns das Technikteam des Theaters tatkräftig. Während das Bühnenbild aufgebaut wurde, werden nun die einzelnen Lichtstände gespeichert- am Computer kann jeder Scheinwerfer positioniert und mit entsprechenden Lichtbefehlen versehen werden. Nach etwa 15 Stunden Arbeit ist dann endlich alles soweit für: die Generalprobe!

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇