Nachrichten  aus:   Soziales > Sozialzentrum
<
33 / 494
>

veröffentlicht am 08.01.2018

Veranstaltungsreihe "Extremistische Tendenzen-Ursachen und Gefahren"

Die Integrationsmanagerin der Stadt Hameln, Suna Baris, lädt in Kooperation mit dem Präventionsrat zu einer Veranstaltungsreihe zum Thema "Extremismus" ein. Angeboten werden ein Workshop, eine Podiumsdiskussion und ein Vortrag mit Fachleuten aus Norddeutschland. Der erste Termin findet am Dienstag, den 23. Januar um 16:00 Uhr statt. Frau Ayda Candan vom Landesdemokratiezentrum/ Landespräventionsrat bietet einen Workshop mit dem Titel "Politisch begründeter Extremismus" an. Anmeldungen für diesen Workshop sind bis zum 17.01. per Mail an gabel@hameln.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
 
Folgende Veranstaltungen werden im Rahmen dieser Reihe angeboten:

Workshop am Di., 23. Januar 2018: „politisch begründeter Extremismus“
Referentin: Ayda Candan (Landesdemokratiezentrum/Landespräventionsrat)
Ort: FiZ, Eugen Reintjes Haus, Osterstr. 46, 31785 Hameln
Zeit: 16.00-18.00 Uhr
In dem zweistündigen Workshop wird es um die Fragen gehen, was der aktuelle
Rechtsextremismus ist und wie die Lebenswelten sowie Agitationsmethoden
funktionieren. Können wir von einer homogenen Gruppe sprechen
oder gibt es verschiedene Strömungen?
Die Teilnehmerzahl für diesen Workshop ist begrenzt. Zur Anmeldung schreiben
Sie bitte bis zum 17.01.2018 eine kurze E-Mail unter Angabe Ihres vollen
Namens sowie Ihrer Institution an gabel@hameln.de.

Podiumsdiskussion am Do., 25. Januar 2018
Moderation: Silvia Büthe (Evangelische Jugend Hameln-Pyrmont)
Ort: Kultur- & Bildungshaus Regenbogen, Erichstr. 6, 31785 Hameln
Zeit: 18.00-20.00 Uhr
„Demokratie ist eine Aufgabe – keine Selbstverständlichkeit. Wie kann Demokratiebildung
bei Jugendlichen gefördert werden, um Extremismustendenzen vorzubeugen?“
Dieser Frage wollen wir gemeinsam mit Vertretern der Beratungsstelle „beRATen
e.V.“ aus Hannover, dem niedersächsischen Verfassungsschutz sowie Hamelner
Akteuren aus den Bereichen Polizei, Schule und Jugendarbeit auf den Grund gehen.
Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Zur besseren Vorbereitung des Abends würden
wir uns aber über eine kurze E-Mail unter Angabe Ihres vollen Namens sowie
Ihrer Institution an gabel@hameln.de freuen.

Vortag am Di., 30. Januar 2018: „religiös begründeter Extremismus“
Referent: Kurt Edler (Experte für Demokratiepädagogik aus Hamburg)
Ort: FiZ, Eugen Reintjes Haus, Osterstr. 46, 31785 Hameln
Zeit: 16.00-18.30 Uhr
Der Vortrag des Gastreferenten basiert auf dessen Erfahrungen in der Extremismus-
Prävention an Hamburger Schulen im Rahmen seiner Tätigkeit als Referatsleiter
in der Lehrerbildung, sowie auf einer langjährigen Auseinandersetzung mit
demokratie- und menschenrechtsfeindlichen Ideologien. Er beginnt mit der „Weltlage
im Klassenzimmer“, skizziert die Spezifika des Islamismus, typisiert Erscheinungsformen
von religiösem Extremismus und beschreibt Gefährdungsprofile und
Anzeichen von Radikalisierung, um im letzten Teil dann demokratiepädagogische
Mittel und Wege der Prävention aufzuzeigen.
Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Zur besseren Vorbereitung des Nachmittags
würden wir uns aber über eine kurze E-Mail unter Angabe Ihres vollen Namens
sowie Ihrer Institution an baris@hameln.de freuen.

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇