Nachrichten  aus:   Panorama > Polizei
<
22 / 2452
>

veröffentlicht am 13.11.2017

Nächtliche Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei - 5 Autofahrer erhalten Fahrverbote

Hameln (ots) - Unsere auf Verkehrsüberwachung spezialisierte Verfügungseinheit führte in der Nacht von Freitag (10.11.2017) auf Samstag (11.11.2017) im Zuge der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 1 (Wangelister Straße) Geschwindigkeitsmessungen durch. Zur Messung wurde eine ESO-Anlage eingesetzt.
 
Es konnten auf dem innerörtlichen Streckenabschnitt (zulässige Höchstgeschwindigkeit 70 km/h) innerhalb kurzer Zeit 10 Verstöße festgestellt werden, die sich im Bußgeldbereich bewegten. Bei 5 Messungen lagen die erfassten Geschwindigkeiten über 100 km/h. Diese Autofahrer erwartet neben dem Bußgeld ein mehrwöchiges Fahrverbot.

Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 21-jähriger Alfa-Fahrer, der mit 131 km/h gemessen wurde. Dieses Fahrzeug wurde ausnahmsweise vor Ort angehalten, da das Nummernschild seines Fahrzeuges ungünstig platziert war. Bei den anderen Messungen sind die ertappten Autofahrer nicht sofort gestoppt worden; diese erhalten ihre Bußgeldbescheide auf dem Postweg.

Die Geschwindigkeitsmessungen werden in regelmäßigen Abständen auch auf anderen bekannten Streckenabschnitten im Stadtgebiet Hameln fortgesetzt.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇