Nachrichten  aus:   Panorama > Brandschutz
<
3 / 504
>

veröffentlicht am 13.09.2017

Von der Landesübung gut Vorbereitet in den Einsatz

Wir wurden durch die RHS Weserbergland e.V. nachalarmiert und konnten nach einem langen Einsatz diesen positiv beenden.
 

Bild von der RHS Weserbergland e.V.
Am Sonntag in der Mittagszeit erreichte uns die Nachalarmierung der Nachbarstaffel vom Bundesverband Rettungshunde Weserbergland e.V. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde schnell klar, dass dies keine leichte Aufgabe sein wird. Eine ältere Dame die körperlich sehr fit sein sollte, war am Vorabend zum letzten Mal gesehen worden. Weitere Staffeln aus Niedersachsen wurden nachalarmiert. So waren auch die BRH Staffel Osterode, Goslar, Harz e.V., Hannover Region West e.V. mit uns zusammen im Einsatz. Insgesamt waren ca. 21 Einsatzkräfte mit 11 Rettungshundetrupps im Einsatz für die Suche vor Ort.
Viele Mitbürger waren schon unter der Leitung der ansässigen Feuerwehr im Dorf unterwegs, und gerade auf dem Weg in den Wald zur Suche. Diese konnten wir dann auch mit in den Einsatz einbinden, weil sie gute Ortskenntnisse besaßen. Weitere Erkenntnisse haben im Laufe des Einsatzes mit dazu beigetragen, dass ein Rettungshunde Team der BRH Rettungshundestaffel Hannover Region West e.V. die Person weit abseits vom Weg auffinden konnte.

Unser besonderer Glückwunsch gilt dem erfolgreichen Team Maren Herbst mit ihrem Rettungshund Chaya, sowie Petra Sanftleben & Thomas Eysser die als Einsatzhelfer zum Team gehörten.

Wir freuen uns alle über den glücklichen Ausgang, ebenso gefreut haben dürften sich die Angehörigen der Seniorin, als sie die positive Nachricht von der Einsatzleitung erhalten haben. Die vermisste Seniorin wurde am Fundort von den Einsatzhelfern bis zum Eintreffen des Rettungswagens betreut, und dann dem Rettungsdienst übergeben. Sie war den Umständen entsprechend entkräftet und unterkühlt, aber auch vom Rettungshundeteam ansprechbar. Wir bedanken uns bei alle Beteiligten für die professionelle Zusammenarbeit, insbesondere der Polizei, den Feuerwehrkameraden und auch dem Zugführer Jürgen Truckenbrodt für seine erfolgreiche Führung im Einsatz. Der gefundenen Dame wünschen wir baldige Genesung. Nach dem langen Einsatz, der für uns spät am Abend endete, konnten wir dennoch glücklich und zufrieden mit der gesamten Leistung ins Bett gehen.

Pressemitteilung



PayPal Spende

> Quelle
Home  |  Registrieren  |  Regi-on Karte  |  Branchenbuch  |  Register  |  Gastgeber  |  Veranstaltungskalender  |  Aktionen
mein regi-on ∇